Tag Eins 12/09/13

MUSIK ALS POLITISCHES AUSDRUCKSMITTEL

15:00 Dixieland-Festumzug (Route: DAS KINO–Staatsbrücke-Getreidegasse- Makartsteg-Makartplatz-Linzergasse-DAS KINO). Die große Eröffnungszeremonie beginnt mit einem Festumzug durch die Altstadt begleitet von einer Dixielandkapelle und Süßigkeiten(-regen).

Im DAS KINO-Saal geht die Reise durch das Unmögliche weiter:

15:45  Eröffnungsrede

16:00  Stummfilmvertonung von Fast Film (R: Virgil Widrich, AUT/LUX 2003). 
In Kooperation mit dem Experimente Festival vertont die Band No Head On My Shoulders, dirigiert von Soundpainterin Ceren Oran Virgil Widrichs Fast Film live und neu improvisiert im Kinosaal.

17:00 Blut muss fließen (R: Peter Ohlendorf, D 2012) + Diskussion
Sechs Jahre lang hat der Journalist Thomas Kuban mit versteckter Kamera auf Neonazi-Konzerten gefilmt. Nach dem Film beantwortet der Regisseur des Films, Peter Ohlendorf, Fragen des Publikums und diskutiert mit Christa Bauer vom Mauthausenkomittee und Thomas Rammerstorfer von brauntöne (www.thomasrammerstorfer.at) über Rechtsradikalismus und die Neonazi Szene in Österreich.

19:00 The Black Power Mixtape 1967-1975 (R: G. H. Olsson, S/USA/D 2011)
Ein filmisches Mosaik über die Black-Power-Bewegung der USA.

Konzertabend im Rockhouse:Oe Ticket

21:00 Saal No Head On My Shoulders. Die 10-köpfige Punk-Rock-Disco-Balkan-Ska-Jazzband Band erzählt in ihren Songs vom Überwachungsstaat in einer nahen apokalyptischen Zukunft. (Einlass 20:30 Uhr)

23:00 Bar DJ-Line: Black Power DJ Line - Funky Jazz & Soul

Comments are closed